DIMP Hamburg hat die INP Holding AG beim Ankauf der stationären Pflegeeinrichtung „Haus Tongern“ für den Alternativen Investmentfonds „22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien“ beraten.
Die Pflegeeinrichtung liegt in Nordenham (Niedersachsen), verfügt über insgesamt 84 Pflegeplätze und wird durch ein Unternehmen der SENATOR-Gruppe betrieben. Der bereits im Vertrieb befindliche „22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien“ bietet Anlegern die Möglichkeit, mit der Beteiligung an den demografisch geprägten Zielmärkten stationäre Pflege und Kindertagesbetreuung zu partizipieren. Der Fonds investiert mittelbar über Objektgesellschaften in vier stationäre Pflegeeinrichtungen an den Standorten Peine, Nordenham (jeweils in Niedersachsen), Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) sowie in eine Kindertagesstätte in Berlin-Spandau. Mit den Betreibern der Pflegeeinrichtungen bzw. der Kindertagesstätte bestehen langfristige, indexierte Mietverträge mit Laufzeiten von 20-30 Jahren zzgl. individueller Verlängerungsoptionen. Der gesamte Ankaufsprozess wurde durch DIMP Hamburg begleitet. Maßgeblich verantwortlich für die Betreuung war Ricardo Neumann, Director Health Care Investment.